Tierfriedhof in der Hohenlohe-Region zurück zurück
Erster Tierfriedhof in der Hohenlohe-Region Information über Tierbestattungen Gelände: Der Tierfriedhof befindet sich am südlichen Ende der Parkanlage, die zum Eindachhof gehört. Das Gelände ist eingezäunt und für Besucher zugänglich. Ablauf einer Bestattung Sie bringen nach Absprache Ihr verstorbenes Tier zum Eindachhof. Alternativ kann das Tier auch von Ihnen oder aus Ihrer Tierarztpraxis von uns abgeholt werden. Das Tier wird in ein Baumwolltuch eingeschlagen, Sie können auch ein Tuch von zuhause verwenden oder einen passenden Tiersarg bei uns erwerben. Die Grabstelle wird von uns ausgehoben und das Tier hineingebettet. Sie können bei der Bestattung anwesend sein, wenn Sie das wünschen. Anschließend wird die Grabstelle geschlossen und gekennzeichnet. Wir lassen eine Plakette mit dem Namen Ihres Tieres und evtl. Daten oder eine Widmung gravieren. Alternativ können Sie die Grabstelle nach Ihren Wünschen kennzeichnen oder schmücken. Eine Umrandung sollte das Maß von 60 x 80 cm, ein Stein das Maß von 30 x 40 cm nicht überschreiten. Bestehen der Grabstelle, nach den amtlichen Vorgaben gelten folgende Zeiten: Kleintiere bis 1 kg: 3 Jahre Katzen, Kaninchen, Hunde bis 8 kg Gewicht: 5 Jahre Hunde über 8 kg Gewicht 7 Jahre Nach Ablauf dieser Grabruhefrist schreiben wir Sie an, ob Sie eine Verlängerung wünschen. Preise: Abholung des Tieres pro gefahrenem Kilometer   0,60 Euro Eine Person pro Stunde Zeitaufwand 36,00 Euro Begraben des Tieres inklusive der amtlich vorgegebenen Grabruhezeit: Kleintier   83,30 Euro Katze, Kaninchen, Hund bis 8 kg Körpergewicht 303,45 Euro Hund von 8 - 20 kg Körpergewicht 380,80 Euro Hund über 20 kg Körpergewicht 440,30 Euro Diese Preise sind Endpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19 %. Für ein verlängertes Bestehen der Grabstelle berechnen wir pro Periode die Hälfte des Begräbnispreises. Stand: 01.10.2014
Geschäftsbedingungen der Tierbestattung 1. Allgemeines Inhaber des Tierfriedhofgeländes ist “Der Eindachhof”. Die Tiergrabstätten werden vom Eindachhof an die Vertragspartner zur Verfügung gestellt. Die Verwaltung und Pflege der Anlage obliegt dem Eindachhof. Zweck des Friedhofs ist die Beerdigung von Tieren, die nicht größer als Hunde sind und als Haustiere gehalten wurden. Die Möglichkeit der Beerdigung eines Tieres steht jedermann offen. Ein Anspruch auf Zuteilung einer Tiergrabstätte besteht nicht. Wenn der Tierfriedhof aufgelöst oder seine Benutzung eingeschränkt wird, steht dem Vertragspartner keine Entschädigung zu. Der Tierfriedhof ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich. 2. Bestattungsvorschriften Das Tiergrab wird von Beauftragten der Tierpension Eindachhof ausgehoben und geschlossen. Einerdungen werden im Benehmen mit dem Tierbesitzer festgesetzt, jedoch nicht an Sonn- und Feiertagen: Der Tod des Tieres sollte sofort an die Tierpension gemeldet werden, damit die Bestattung binnen 48 Stunden eingeplant werden kann. Es ist vor dem Eintritt der Leichenstarre darauf zu achten, dass die Läufe des Tieres an den Körper angewinkelt sind. Falls die Verwendung eines hölzernen Tiersarges gewünscht wird, ist dieser auch sofort in Auftrag zu geben. In diesem Fall ist eine Verlängerung der Grabruhefrist notwendig. 3. Sonderfälle - Haftung des Tierhalters Tiere, die an einer auf Menschen oder Tiere übertragbaren, infektiösen Krankheit litten, dürfen nicht angeliefert werden. Verletzt der Tierhalter dieses Gebot, gleich aus welchen Gründen, so haftet er für die sich daraus etwa ergebenden Schäden jeglicher Art in vollem Umfang nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften. 4. Verlängerung der Grabruhezeit Jeweils zum Ende der Grabruhezeit wird der Tierbesitzer von der Tierpension Eindachhof angeschrieben und gefragt, ob eine Verlängerung gewünscht wird. Es gelten dann die jeweils festgelegten Preise. Lediglich bei Verwendung eines Holzsarges muss eine doppelte Grabruhezeit angesetzt und sofort bezahlt werden. 5. Gestaltung und Pflege der Tiergrabstätte Die Grabstätten werden von der Tierpension Eindachhof regelmäßig mit einem Feldstein und einer gravierten Plakette gekennzeichnet. Alternativ kann eine Holztafel erworben oder selbst angefertigt werden oder ein polierter Stein von einem Steinmetz beschriftet werden. Die Maße sollten jeweils 30 x 40 cm nicht überschreiten. Die Verwendung von religiösen Symbolen wie Kreuzen ist ausdrücklich untersagt. Die Grabstätten können vom Besitzer nach Wunsch individuell gestaltet werden. 6. Ordnungsvorschriften Alle Anlagen des Tierfriedhofs sind pfleglich zu behandeln. Besuche sind täglich von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr möglich. Dies entspricht den Öffnungszeiten der Tierpension Eindachhof. Der Eingang zum Tierfriedhof ist mit einem Schloss gesichert. Der Schlüssel ist jeweils beim Personal der Tierpension Eindachhof abzuholen und wieder zurückzubringen. Nicht gehbehinderte Besucher sollten Ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz der Tierpension lassen und den Tierfriedhof zu Fuß aufsuchen. Jeglicher Müll darf nicht auf dem Gelände zurückgelassen werden. Mitgebrachte Hunde sind an der Leine zu führen.